Maltechnik Aquarell

Aquarell

Ein Aquarell  ist ein mit wasserlöslichen, nicht deckenden Farben angefertigtes Bild. Dabei werden die Farben mit Wasser verdünnt und mit einem Haarpinsel auf Papier oder anderen Materialien aufgetragen. Im Unterschied zu Öl und Tempera schimmert der Malgrund durch die Farben hindurch. Farbmischungen entstehen in der Regel durch das Übereinandermalen verschiedener transparenter Farbschichten. Weiß entsteht dort, wo der Papiergrund ausgespart wird.

In der Aquarellmalerei kommen zahlreiche Techniken zum Einsatz, deren Bezeichnungen aber uneinheitlich sind. In der Regel sind die Techniken Variationen zweier Grundtechniken: Lasieren und Lavieren. Ihnen zugrunde liegt wiederum ein bestimmter Umgang mit Malgrund, Pinsel und Farbe. Aus ihnen entsteht bei allen Unterschieden im Detail das Charakteristische eines Aquarells. (aus Wikipedia)

Für meine Aquarelle benutze ich grundsätzlich nur hochwertiges Aquarellpapier(300gr/m²)