Vita

Die Künstlerin Johanna Gatzka, 1955 in Bremen geboren, lebt und malt vorwiegend in ihrer Heimatstadt.

Das Bedürfnis, sich durch Malerei auszudrücken, entstand schon in ihrer Schulzeit, trat aber viele Jahre lang in den Hintergrund.
Von 1990 an begann sie regelmäßig und verstärkt zu malen.

Seit 1994 geht sie mit ihren künstlerischen Arbeiten in die Öffentlichkeit.

Zunächst autodidaktisch arbeitend, bildete sie sich später und auch jetzt in Seminaren und Künstler – Ateliers weiter.

Motive für ihre Werke findet sie hauptsächlich in der Natur, die sie immer wieder neu fasziniert. Es reizt sie die direkte Auseinandersetzung mit dem, was sie sieht. So entstehen ihre Werke teils unmittelbar vor Ort, teils im Atelier.

Wichtiger als die perfektionistische Wiedergabe ist ihr dabei die Atmosphäre, die nuancierten, teils sehr geheimnisvollen Stimmungen, die in ihrer Art der Darstellungen mitschwingen.

Studienreisen, vorwiegend nach Frankreich, Italien und Südspanien, erweitern die Möglichkeiten neuer Motive und Empfindungen.
Das Spiel mit Farben ist für die Künstlerin immer wieder herausfordernd und spannend. Ihre Offenheit für die Wirkung der Farben spiegelt sich im breiten Spektrum ihrer Bilder wider.

Die künstlerischen Techniken:
vorwiegend Aquarell, Acryl und Öl

Ausstellungen  (Einzel- und Gruppenausstellungen):
in Bremen, Hamburg und Niedersachsen.

Johanna Gatzka ist verheiratet und hat 2 Töchter.